Workshop

Jineolojî

Wissenschaft der Frau, des Lebens und der Gesellschaft.


Samstag, 15.05.2024

18:30 bis 21 Uhr

EineWeltHaus

München

Schwanthalerstraße 80

Jineolojî

Die Wissenschaft der Frau, des Lebens und der Gesellschaft.

Die Veranstaltung bietet eine Einführung in die Jineolojî, die als Wissenschaft der Frau, des Lebens und der Gesellschaft aus der kurdischen Frauenbewegung hervorgegangen ist.


Der Begriff Jineolojî stammt aus dem Kurdischen und setzt sich zusammen aus den Wörtern Jin (Frau), das mit dem Begriff Jîn bzw. Jiyan (Leben) verwandt ist, und Lojî für Wissenschaft.


In den letzten Jahren wurde die Jineolojî an vielen Orten vorgestellt und diskutiert. Frauen weltweit teilen das Bedürfnis ein ganzheitliches Verständnis von Wissen und Wissenschaft zu entwickeln, um ein freies demokratisches Leben in Vielfalt und Verbundenheit aufzubauen.
Die patriarchale Wissenschaftslogik definiert Wissen als Macht und betrachtet Wissenschaft als eine Domäne, die darauf ausgerichtet ist, die Natur, Menschen und die Gesellschaft zu beherrschen, zu kontrollieren und für Profite auszubeuten. Dies stellt das ökologische Gleichgewicht, die Menschheit und die Menschlichkeit im 21. Jahrhundert vor die Existenzfrage.

 
Als einen Ausweg aus dieser Systemkrise verfolgt Jineolojî den Ansatz, Wissen und Perspektiven für gesellschaftliche Veränderung und Frauenbefreiung weltweit neu bewusst zu machen und zu entdecken, neu zu denken, zu diskutieren und zu vernetzen.
Anstelle einer vermeintlichen “wissenschaftlichen Objektivität“, hinter der sich
Profitinteressen verstecken, erklärt die Jineolojî offen ihr Ziel, in Form und Inhalt eine Wissenschaft zu entwickeln, die die Freiheitskämpfe von Frauen stärkt und für den Aufbau einer demokratischen, ökologischen Gesellschaft auf der Grundlage der Frauenbefreiung nützlich und notwendig ist.
Wir werden über die philosophischen Hintergründe und Grundlagen, die Perspektiven und praktischen Ansätze der Jineolojî sprechen. Unser Ziel ist es, Erfahrungen auszutauschen und Perspektiven zu diskutieren.

Referentinnen:

Lena Wilderbach,  Jineolojî Zentrum Brüssel                           

Leyla Lacin, Jineolojî-Komitee Deutschland

Wir bitten zu beachten, dass auf allen unseren Veranstaltungen fotografiert und/oder gefilmt wird und ausgewähltes Bildmaterial im Internet, in der Presse oder in einer unserer Publikationen veröffentlicht wird. Die Aufnahmen werden zur Öffentlichkeitsarbeit (auch in den sozialen Medien), PR- und Marketingzwecken genutzt und dienen außerdem der dauerhaften Dokumentation der Veranstaltung. Diese Verarbeitung dient der Wahrung unseres berechtigten Interesses an Öffentlichkeitsarbeit und Dokumentation im Sinne von Arikel 6 Abs. 1 f, DSGVO

Mit freundlicher, finanzieller Unterstützung durch: Dr. JOPA Arts & Sciences, www.jopa-arts.com. YJK-E München, Gülistan Tolay


Consent Management Platform von Real Cookie Banner