1960 geboren in Naila lebt und arbeitet in München und Selbitz 1980 – 1987 Studium der Linguistik und Romanistik 1989 – 2010 Marketing Manager bei einem internationalen Konzern 2009 – 2016 Basisstudium und Aufbauklasse Bildhauerei, Bildhauerhalle Bonn, Paul Advena Ausstellungen

2016 Landesgartenschau Bayreuth, Kunstinstallation „Walzer für Sonnenfarben“ 2016 7. Germeringer Werktage, Bildhauer-Symposium und Ausstellung 2015 Identität in Zeiten der Globalisierung, Mohr-Villa, München 2015 Pentacaela Skulpturen, Dachauer Wasserturm 2014 Kunst im Karrée, München-Schwabing

Anerzogene und über Jahrzehnte eingeübte Muster halten mich gefangen. Sie verstellen den Blick nach außen. Die Welt mit ihren unendlichen Möglichkeiten und all dem Schönen ist nicht mehr da. Ins Bewusstsein dringen nur noch das Nicht-Können, die Müdigkeit, der Schmerz, die Sinnlosigkeit und die Vergeblichkeit.

Es entsteht eine schmerzhafte Enge, die sich bis in die Muskeln hinein manifestiert. Jede Bewegung wird verhindert.

Wie sehr muss es weh tun, bis ich die Bandagen der Angst von mir reiße und mein nacktes Leben lebe?

Ausstellungsstücke

Gefangen in mir I

Gefangen in mir II