Eine weltweite Kampagne gegen Gewalt an Frauen

Für Gerechtigkeit und Geschlechtergleichheit! 

Die Kampagne begann 2012 als Teil der V-Day Bewegung. Die „Billion“ bedeutet 1 Milliarde und bezieht sich auf die UN Statistik, daß weltweit jede dritte Frau vergewaltigt oder geschlagen wird, das sind1 Milliarde Frauen. Seit 2012, ist die One Billion Rising Kampagne die größte globale Massenaktion, die für die Beendigung von Gewalt an Frauen eintritt – mit mehr als 10.000 Veranstaltungen in etwa 190 Ländern.

In 2015 heißt das Motto: Revolution

Auch in München beteiligen wir uns: Die Revolution der Frauen steht noch aus – eine Revolution, die sich gegen jede Gewalt wendet, die Frauen und ihre lebensspendende und lebenserhaltende Kraft wertschätzt. Durch den Tanz werden Frauen und Männer motiviert, für ein gemeinsames Leben in Freiheit und Würde einzutreten. An 14. Februar machen wir die unterschiedlichen Formen von Gewalt an Frauen sichtbar und wir verkünden dezidiert in der Öffentlichkeit,dass die friedliche Revolution der Frauen noch aussteht!

One Billion Rising ist ein radikales globales Manifest für Gerechtigkeit, Würde und Freiheit und wird von Frauen angeführt und von den Männern, die sie lieben. In München tanzten 2013 und 2014 jeweils etwa 400 Menschen am Stachus Video vom letzten Jahr in München.

Die Ausstellung „Die Wahrnehmung von Frauen“ in westlichen und muslimischen Gesellschaften wird in enger Zusammenarbeit mit OneBillionRising stattfinden um von den Synergieeffekten gemeinsamer Energien zu profitieren.

FLASHMOB AM 14.02.2015 !!

Mit diesen innovativen, konstruktiven und effektiven Herangehensweise möchten wir Synergien bündeln, um die unterschiedlichen Formen von Gewalt an Frauen sichtbar zu machen, um Leute zu motivieren, mit einer lebensbejahenden Methode wie der Tanz in Februar 2015 in München mitzumachen und nicht zuletzt, um der Öffentlichkeit zu zeigen, dass die friedliche Revolution der Frauen noch aussteht!

Fakten über Gewalt an Frauen

  • 5% der deutschen Frauen haben körperliche und/oder sexuelle Gewalt durch eine/n Partner/in oder einer anderen Person seit ihrem 15. Lebensjahr erfahren
  • 20% haben körperliche Gewalt durch eine/n Partner/in erlebt
  • 8% haben sexuelle Gewalt durch eine/n Partner/in erlebt
  • 7% durch eine andere Person als den/die Partner/in.
  • 50% haben eine Form der psychologischen Gewalt durch eine/n aktuelle/n oder frühere/n Partner/in erlebt
  • 44% haben körperliche, sexuelle oder psychologische Gewalt vor ihrem 15. Lebensjahr durch eine/n erwachsene/ Täter/in erlebt, 13% haben sexuelle Gewalt erlebt
  • 24% haben Stalking seit ihrem 15. Lebensjahr erfahren
  • 60% der Frauen haben mindestens eine Form der sexuellen Belästigung erfahren
  • 11% der Frauen meldeten den schwerwiegendsten Vorfall von Gewalt in Partnerschaft und 13% durch andere Personen als den Partner/die Partnerin der Polizei

Termine

05.02.2015 um 19.00 Uhr

Benefizabend für One Billion Rising München

Meet & Greet mit Sekt und O-Saft, OBR T-Shirt Verkauf _20h Film „Töchter des Aufbruchs“, die Filmemacherin Uli Bez ist anwesend (Alle Einnahmen des Abends gehen an OBR München!)

Ort: Maxim-Kino, Landshuter Allee 33

14.02.2015 um 15.00 Uhr

Tanzen & Trommeln for REVOLUTION – Inklusiv & Inter-kulturell

Ort: Sendlinger Tor

14.02.2015 um 22.00 Uhr

Große Frauenparty mit DJane Eleni

Ort: Freiheizhalle, Rainer-Werner-Fassbinder-Platz 1

05.03.2015 um 18:30 Uhr

Vernissage „Wahrnehmung von Frauen“ in der Arbeitswelt – Zwischen Enthüllung und Verhüllung

Ort: Schwanthalerstr 64, ver.di Haus

17.03.2015 um 18:30 Uhr

Film „Töchter des Aufbruchs“ – Lebenswege von Migran-tinnen im Rahmen der Ausstellung „Wahrnehmung von Frauen in der Arbeitswelt“

Ort: Schwanthalerstr 64, ver.di Haus

10.04.2015  um 20.00 Uhr

Konzert: „Who run the world? GIRLS“ mit Edite Domingos & Group

Ort: Schwanthalerstr 64, ver.di Haus

16.04.2015 um 18:30 Uhr

Finissage „Wahrnehmung von Frauen in der Arbeitswelt“

Ort: Schwanthalerstr 64, ver.di Haus