Performance der chilenischen Theatergruppe La Tesis - Un violador en tu camino

Datum: 21. November. ca. 15:00 bis 17:00 Uhr
Ort: Geschwister-Scholl-Platz
Musik: Trommlergruppe DRUMADAMA
Kinder, Mädchen und Frauen sind die Verliererinnen der Corona-Krise insbesondere Migrantinnen und Flüchtlingsfrauen.
Die Studie von Janina Steinert, Professorin für Global Health an der Technischen Universität München (TUM), und Dr. Cara Ebert vom RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung belegt: ca. 3 Prozent der Frauen in Deutschland wurden während der strengen Kontaktbeschränkungen Opfer körperlicher Gewalt. Fast 5 Prozent der Partner regulieren die Kontakte der Frauen, 3,6 Prozent wurden von ihrem Partner vergewaltigt. In 6,5 Prozent aller Haushalte wurden Kinder gewalttätig bestraft. Nur ein geringer Teil der betroffenen Frauen nutzte Hilfsangebote. Zu Hause, also isoliert zu sein, fördert die (sexuelle) Gewalt gegen Kinder, Mädchen und Frauen.
All dies wollen wir mit „Un violador en tu camino“ sichtbar machen. frau-kunst-politik.de sieht in dieser Performance nicht eine Anklage gegen den einzelnen Mann als Individuum. Auch wenn die Performance eine Anklage gegen sexualisierte Gewalt und gegen patriarchale Vergewaltigungspraktiken darstellt, bedeutet sie für uns eine Aufforderung an uns alle – Frauen wie Männer –, uns immer wieder zu fragen, wer sich die real existierenden politischen Systeme, ökonomischen und kulturellen Modelle oder religiösen Glaubenssätze ausgedacht hat, aufs Papier gebracht, in die Praxis umgesetzt und bis heute praktisch hegemonial kontrolliert?
„Un violador en tu camino“ erinnert uns daran, dass praktisch all die existierenden Gesellschaftsformen auch heute noch auf offenen oder subtilen frauenfeindlichen Strukturen basieren, ja auf der rücksichtlosen Vernichtung alles Lebendigen. Und gerade, weil wir heute weltweit mehr denn je einen offenen oder subtilen Terrorismus gegen Mädchen und Frauen erleben, hat sich diese Performance innerhalb einer Woche zu einer weltweiten Massenbewegung formiert.

Teilnahme bei allen Veranstaltungen nur mit Anmeldung

info@frau-kunst-politik.de

(Deutsch, Spanisch) M: +49 178 1987355

niunamenosmunich@gmail.com

(Spanisch, Englisch) M: +49 1578 7920131

Vor dem 21. November gibt es die Möglichkeit die Perfomance zu üben bei folgenden Terminen:

29.10.2020 von 20 bis 23 Uhr, Biodanza, Altheimer eck 12 München
06.11.2020 von 18 bis 21 Uhr
19.11.2020 von 20 bis 23 Uhr

Auch unter: Biodanza Zentrum in der Zauberstrasse 18, 81677 München.
Bitte eventuelle kurzfristige Änderungen nachschauen unter Facebook – Ni Una Menos Munich

Die Performance kann hier vorab einstudiert werden unter dem Link:
https://www.youtube.com/watch?v=aB7r6hdo3W4