Finissage der Ausstellung Wahrnehmung von Frauen

Esther Enahoro entdeckte die Liebe zum Tanz schon ab ihrem 11. Lebensjahr. Mit African Contemporary Dance und HipHop gewann sie mehrere nationale Wettbewerbe und konnte ihren Erfolg mit ihrer eigenen Gruppe „TapDancers“ als Choreografin und Tänzerin fortsetzen.

2011 flüchtete Esther Enahoro nach Deutschland. Sie schaffte es schnell auch hier wieder auf der Bühne zu stehen. Ihre eigenen Erfahrungen als Geflüchtete gibt sie als Aktivistin bei Organisationen wie der Karavan-Frauen-Bewegung und der Teilnahme an Kunstprojekten wie „Wahrnehmung von Frauen“ weiter und setzt sich so für die Rechte von Geflüchteten ein.

Im Rahmen der Finissage zeigt Esther Enahoro aus Nigeria eine Performance zu den „Erfahrungen von Frauen auf der Flucht“, die starke afrikanische Königstochter erhebt sich gegen den Glauben ihres Volkes an die Traditionen – gegen den Glauben daran, dass eine Frau dem Mann untergeordnet sei und wie eine Sache benutzt werden könne. Sie steht für die Stärke und Kraft der Frauen in aller Welt.

Herzliche Einladung an alle interessierten Frauen und Männer!

Termin

Finissage mit Perfomance
Freitag, 28. Oktober, 19.00 Uhr
Evangelisches Forum,
Ausstellungsräume Annahof